Hallo Gast
Login
Sluiten
Registreren
Sluiten
Sonnenertrag beschäftigt sich in erster Linie mit Photovoltaik und nachhaltigen Energien. Wir unterhalten die Photovoltaik Datenbank in der unsere Nutzer ihre Erträge und Anlagen untereinander vergleiche können. Neu ist der Datenimport über Solarlog und Sunnyreport.
Nu doneren

Hier sehen Sie die aktuellen Spenden. Wir freuen uns über jeden Beitrag. Nur gemeinsam sind wir stark!

Alle neuen Spenden hier.

Onze hoofdsponsoren

Nieuwste donaties

Enquêtes

Umfragen

Ook op onze Sonnenertrag.de-pagina’s waren er vroeger reeds enquêtes, die bij onze bezoekers zeer in de smaak vielen. Daarom willen we deze traditie hier weer opnieuw tot leven brengen en u regelmatig enquêtes aanbieden. De onderwerpen van deze enquêtes komen natuurlijk uit het gebied van hernieuwbare energie, met klemtoon op zonneënergie. Natuurlijk komen er ook enquêtes over Sonnenertrag zelf. Hoofdzakelijk willen we ideëen of voorstellen van onze gebruikers bij enquêtes in werkelijkheid omzetten. De enquête is een verdere stap om onze gebruikers meer te thuis te doen voelen in onze Community.

Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel

Unser Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel hat im Jahr 2013 vor der Bundestagswahl versprochen, sich um einen Neustart der Energiewende zu kümmern. Er wollte sich um eine professionelle Steuerung der Energiewende kümmern. Zum 01.08.2014 trat nun das neue EEG-Gesetz in Kraft. Hat er damit Ihrer Meinung nach bereits die Energiewende erfolgreich umgesetzt?
Aktief sinds30.09.2014tot30.10.2014
116 stemmen
Gefabriceerd doorWalter01
Deze enquête is reeds beëindigd.

17 Commentaar

DoMi
Der Preisanstieg beim Strom musste reduziert werden. Allerdings halte ich den eingeschlagenen Weg für falsch. Für die Industrie gibt es immer noch zu viele Ausnahmen und Vergünstigungen. Ein dezentraler Ansatz, der auf unterschiedlichen Energiequellen basiert (Sonne, Wind, Biogas, Erdwärme) erscheint mir am sinnigsten. Das Netz dabei aufrechtzuerhalten und die Versorgung mit der gewohnten Verfügbarkeit sicherzustellen scheint mir dabei eine der größten Schwierigkeiten darzustellen.

Altendorf
Es wäre sicherlich richtiger gewesen,einen anderen Weg zu gehen. Ich denke, das es besser gewesen wäre, wenn man die Finanzinvestoren vor 3 Jahren durch reduzierte Subventionen gebremst hätte und die Förderung für Kleinanlagen im bisherigen Modus belassen hätte. Dies würde auch die jetz benötigten Transportkapazitäten für Strom überflüssig machen, den der produzierte Strom von Kleinanlagen verlässt die 400 Volt Ebene erst gar nicht und wird direkt von den umliegenden Anliegern verbraucht.

mad
Die EEG-Umlage auf Eigenverbrauch ist reiner Protektionismus der Großen Vier, für die die kostendämpfende Wirkung als Begründung herhalten muss (IZES erwartet hierdurch lachhafte 0,6 % Reduktion der Umlage, vgl. http://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/themen_az/energie/PDF/Studie-izes-Auswirkungen_EEG_2014_Umlage.pdf). Sollen wir demnächst etwa noch EEG-Umlage nicht nur für jede kWh Minderabnahme wegen photovoltaischer Eigenversorgung sondern auch wegen Minderabnahme aufgrund von Umrüstung auf energiesparende Geräte zahlen?! Wenn Kostendämpfung, dann mal die Quersubventionierung der Industrie durch Privathaushalte und Mittelstand mindern! Selbst bei energieintensivsten Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes betragen die Energiekosten unter 8 % des Bruttoproduktionswerts (vs. 2 % im Durchschnitt, vgl. Nr. 37. in http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/E/energiestatistiken-grafiken). Also mal die Kirche im Dorf lassen. Ja, Energiewende kostet, aber die wesentlichen Kosten auch bei der energieintensiven Industrie liegen woanders. Im Zweifel müssen die Kosten der Energiewende als gesamtgesellschaftliche Aufgabe eben über Steuern statt über EEG-Umlage fair verteilt werden, wenn denn letzteres unsere Politik überfordert.

solarbooster
...der Vorstoß ist sicherlich nicht am Ende, wurde jedoch erstmal stark abgebremst! Es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie neue Techniken mit Millionen subventioniert werden um sie dann, anstatt geregelt in die "Selbstständigkeit" zu entlassen, kurzerhand mit der politischen Keule gestutzt bzw. vernichtet werden (z.B. RME-/Rapsindustrie in D u.v.a.) Wie kann es sein, daß sich Brüssel für einen verstärkten Eigenverbrauch & Dezentralisierung von Strom stark macht, die neue EEG-Reform großteils in die andere Richtung geht... Über Berlin steigen immer mehr "Fragezeichenwolken" auf!!!

Döringstrom
Jede Stadt, jede Gemeinde, jedes Haus sollte schaun das es einen Teil seinens Stroms selber produziert. Dann können wir uns diese großen Überlandleitungen sparren.

koitzfre
Die Masse ist durch China gefährdet, das kommt auch noch auf dem Windsektor,Generatoren aus China. Wir subventionieren nicht die Produktion in Deutschland sondern Chinas Export.

micc
Keine der Auswahlmöglichkeiten stimmt genau mit meiner Meinung überein: Dass die Reform in die falsche Richtung geht. Die letzten 2 Antworten sind zwar kritisch, übertreiben aber etwas.

Paradies
Hier kann man nur sagen: "weiter so SPD"! Hier ruiniert euch und die PV-Branche vollends.

Bruni60
Sigmar Gabriel sollte den Stromkonzernen endlich klarmachen, das unser zukünftiges Stromnetz schrittweise und im Endausbau gar keine Grundlastkraftwerke mehr braucht. Wir brauchen neben den EEG KW`s einen leistungsstarken Netzausbau, Regelenergie-, Reseve-, und Speicherkraftwerke. Atom und Kohle sind von vorgestern. Überschüssiger EEG-Strom sollte nicht verschenkt werden, sondern mittels Power to Gas zu CH4 umgewandelt werden. Das PWG-Gas kann man speichern und in Gasregelkraftwerken dann verwenden, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht.

Aleos19
In der damaligen Regierung hat niemand damit gerechnet dass soviele PV-Anlagen tatsächlich gebaut werden. Wie so oft unterschätzen die Volksvertreter uns Bürger.

RitaHase
.. unsere unfähigen ("gewählten") dt. Politiker machen etwas positiv in Gang gekommenes wieder kaputt!

maxheadroom
Gabriel ist ein unglaublich schlechter Wirtschaftsminister.

NorbertKühne
Die Förderung des EEG ist die größte Umverteilung von Arm nach Reich die die Bundesrepublik je durchgeführt hat. Leider geben die vorgefertigten Antworten nicht annähernd meine Antwort zur Umfrage wieder.

Wiggi
...am Anfang hat die Umsetzung vieler guten Ideen oft sehr gut begonnen und wird dann zu Tode gespart, geknebelt, reformiert, geregelt. Jammerschade !

Alimann
Sigmar Gabriel befördert uns zurück in die Steinkohlezeit. Alle neuen Arbeitsplätze, welche durch die EE geschaffen wurden und unser Vorreiterimage sind massiv dadurch gefährdet. Ich frage mich, welche Beweggründe hat Herr Gabriel dermaßen der konservativen Energielobby in die Hände zu spielen?

Flash-NRW
Wie immer faule Kompromisse in der Politik

Ehrlenspiel
Keine der angebotenen Alternativen trifft auch nur einigermaßen zu! Das neue EEG wurde erlassen, damit die Stromversorger nicht pleite gehen, man hält sie für "systemrelevant". Die Energiewende ist damit nicht am Ende!

Alleen aangemelde gebruikers kunnen kommentaar ingeven.

Enquêtes

Was sind mir die Sonnenertragsseiten wert?

01.09.2016 - 31.10.2016 | 33 stemmen | Details ansehen

Klimawandel - Ursache der Umweltkatastrophen?

29.06.2016 - 31.07.2016 | 165 stemmen | Details ansehen

Das Auto im Jahr 2030

01.06.2016 - 28.06.2016 | 108 stemmen | Details ansehen

Der beste Tagesertrag meiner PV-Anlage

01.05.2016 - 31.05.2016 | 176 stemmen | Details ansehen

Lesen Sie Photovoltaikfachzeitschriften

01.04.2016 - 30.04.2016 | 170 stemmen | Details ansehen

Wie sollen Elektro-Autos gefördert werden?

01.02.2016 - 28.02.2016 | 129 stemmen | Details ansehen

Klimawandel ein Problem oder Normalität?

01.12.2015 - 30.12.2015 | 105 stemmen | Details ansehen

Bester Monatsertrag Ihrer Photovoltaikanlage

31.07.2015 - 30.08.2015 | 229 stemmen | Details ansehen

Lagerung von Atommüll

30.06.2015 - 30.07.2015 | 111 stemmen | Details ansehen

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien

31.05.2015 - 29.06.2015 | 122 stemmen | Details ansehen

Schneeverhalten auf der Modulfläche

01.03.2015 - 30.03.2015 | 129 stemmen | Details ansehen

Atomstromausstieg - kommt er wirklich?

31.01.2015 - 28.02.2015 | 103 stemmen | Details ansehen

Neue Eigenstrom-PV-Anlagen

31.10.2014 - 29.11.2014 | 171 stemmen | Details ansehen

maximaler Tagesertrag in welchem Monat?

31.08.2014 - 29.09.2014 | 146 stemmen | Details ansehen

Diskussionsforen für Photovoltaik

01.08.2014 - 30.08.2014 | 122 stemmen | Details ansehen

Sorge vor Sturm und Gewitter?

01.07.2014 - 31.07.2014 | 164 stemmen | Details ansehen

Windkraftanlagen

01.06.2014 - 30.06.2014 | 130 stemmen | Details ansehen

Wartung Ihrer Photovoltaikanlage

31.03.2014 - 30.04.2014 | 229 stemmen | Details ansehen

Elektro-Kraftfahrzeuge

01.03.2014 - 30.03.2014 | 245 stemmen | Details ansehen

Diebstahl von Photovoltaikanlagen

31.01.2014 - 28.02.2014 | 143 stemmen | Details ansehen

Das Hilfeforum www.forum-sonne.de

30.11.2013 - 30.12.2013 | 123 stemmen | Details ansehen

Insolvenz vieler Firmen auf dem PV-Sektor

31.10.2013 - 29.11.2013 | 135 stemmen | Details ansehen

Bundestagswahl 2013 und wie geht es weiter?

30.09.2013 - 30.10.2013 | 132 stemmen | Details ansehen

Wechsel des Stromanbieters

31.08.2013 - 29.09.2013 | 201 stemmen | Details ansehen

Mangelhafte Photovoltaikanlagen

31.07.2013 - 30.08.2013 | 231 stemmen | Details ansehen

Kann 2013 noch ein gutes PV-Jahr werden

30.04.2013 - 30.05.2013 | 127 stemmen | Details ansehen

Häufigkeit Ihrer Besuche auf Sonnenertrag

31.03.2013 - 29.04.2013 | 248 stemmen | Details ansehen

Ist die Ökosteuer Umlage gerecht?

01.03.2013 - 30.03.2013 | 153 stemmen | Details ansehen

Zuverlässigkeit von Photovoltaikanlagen

30.11.2012 - 30.12.2012 | 371 stemmen | Details ansehen

Speichermedien für Sonnenstrom

30.09.2012 - 31.10.2012 | 298 stemmen | Details ansehen

Umfragen-Häufigkeit

31.08.2012 - 29.09.2012 | 135 stemmen | Details ansehen

Deine Photovoltaikanlage

01.06.2012 - 30.06.2012 | 123 stemmen | Details ansehen

Bewertungsmöglichkeit der Installateure

01.02.2012 - 28.02.2012 | 57 stemmen | Details ansehen

Solarertrag 2011 - Zufriedenheit

01.01.2012 - 31.01.2012 | 306 stemmen | Details ansehen

Der Newsletter von Sonnenertrag

30.10.2011 - 29.11.2011 | 49 stemmen | Details ansehen

Preiskampf durch asiatische Module

01.10.2011 - 29.10.2011 | 75 stemmen | Details ansehen

Wie wurden Sie auf Sonnenertrag aufmerksam?

31.08.2011 - 30.09.2011 | 73 stemmen | Details ansehen

Warum Photovoltaik/Sonnenstrom?

31.07.2011 - 30.08.2011 | 168 stemmen | Details ansehen

Das Auto 2030

30.06.2011 - 30.07.2011 | 100 stemmen | Details ansehen

Hat Kernenergie Zukunft

28.02.2011 - 30.03.2011 | 156 stemmen | Details ansehen

Unsere Datenbank im neuem Gewand.

29.01.2011 - 27.02.2011 | 197 stemmen | Details ansehen

Solarertrag 2010

31.12.2010 - 28.01.2011 | 443 stemmen | Details ansehen

Wie entwickeln sich erneuerbare Energien

29.11.2010 - 29.12.2010 | 256 stemmen | Details ansehen